Kategorie: Richtfunk

Highspeed-Datenverbindungen – zuverlässig – sicher

Siklu Etherhaul-5500FX

Siklu veröffentlicht die Softwareversion 7.6 für die Etherhaul-Produkte:

Neue Features:

  • MAC table size im Switch wurde verdoppelt auf 8000 Einträge
  • Testzeitraum von 30 Tagen für alle Softwarelizenzen
  • erweiterterter Sendebereich für Australien im 64-66 GHz Spektrum (600T)

Fehlerbehebung:

  • EH-600TX, 1200TX & ATPC: Links mit kleiner Sendeleistung und ATPC synchronisieren sich (kein BER mehr)
  • Benutzername mit Radius oder TACACS darf @-Zeichen enthalten
  • DHCP funktioniert über VLAN
  • die komplette Fehlerbereinigung kann in der Release-Note nachgelesen werden.

Download

Für das SW-Release 7.6 muss zwingend die Software 7.3.0 oder höher installiert sein.

Benötigen Sie Unterstützung beim Upgrade ?

Wünschen Sie weitere Informationen?

+49 2051 – 60 90 790


Aviat-ODU-600v2

ODU-600v2

Aviat Networks entwickelt eine neue Hardwareversion der bewährten ODU-600 Outdoor Unit für die Split-Mount-Montageart.

Hightlights:

  • Flexible Power Mode (FPM) – Basis oder High-Power Modus softwareseitig einstellbar
  • bis 25 dB Sendeleistung für den kompletten Frequenzbereich von 6 – 42 GHz verfügbar
  • Modulation bis 4096 QAM
  • Kanalbandbreite bis 112 MHz möglich
  • Kompatibel mit Eclipse und CTR 8000 Serie
  • Over the Air (OTA) interoperabel mit ODU-600v1
  • einfaches Uprade mittel Adapter Kit für bestehende Aviat ODU-600 Links möglich
  • Übertragungsrate 850 Mbit/s pro Unit und Polarisation
  • erweiterter Sendebereich und damit 70% weniger Produktvarianten
ODU-600v2-Vergleich
  • Konfiguration: 1+0, 1+1 (Monitored Hot Standby), 1+1 (Space Diversity), 2+0 (mit und ohne XPIC)
  • Datenoptionen: PDH/SDH/SONET oder Hybrid (Ethernet + PDH/SDN/SONET), IP/MPLS
  • Gewicht: 3,5 kg
  • Maße: 230 x 180 x 75 mm

Datenrate auf Glasfaserniveau - 10 Gbit/s von Elva-1

Elva-1_PPC-10G_Richtfunklink

Die PPC-10G ist ein Richtfunksystem von Elva-1 und arbeitet bei 80 GHz im sogenannten E-Band. Dieses Frequenzband ist lizenzpflichtig und somit vor Störungen und Überlastungen geschützt.

Distanz und Verfügbarkeit

Elva PPC-10G meistert Entfernungen von 3 km ohne Einschränkungen in der Übertragungsbandbreite. Hier steht die volle Datenrate von 10 Gbit/s zur Verfügung. Die wetterbedingte Verfügbarkeit der maximalen Bandbreite beträgt 99,995%. In den anderen Zeitabschnitten sorgt die adaptive Modulation dafür, dass der Richtfunklink nie vollständig unterbrochen wird.

Sicherheit

Dieses Richtfunksystem fungiert als transparentes System. Alle Daten, die ins System geschickt werden, verlassen es auf der Gegenstelle ohne Veränderung.

Aufgrund der Technologie sind Richtfunkverbindungen nur mit sehr hohem technischem Aufwand abzuhören. Für maximale Sicherheit wird der Richtfunkkanal zusätzlich verschlüsselt. Ein Abhören ist dann nahezu unmöglich.

Mehrfachnutzung

Wie bei allen Richtfunksystemen kann die einmal erworbene Hardware sehr schnell und kostengünstig auf andere Standorte umgesetzt werden. Dies ermöglicht sehr große Flexibilität bei der Vernetzung von Mietstandorten.

Projektbeispiel einer PPC-10G Installation

Elva-1_PPC-10G
Elva-1 PPC-10G und Siklu EH-500TX
Elva-1_PPC-10G
Elva-1 PPC-10G - LOS Blick
Schnittstellen der Elva-1-PPC
Elva-1 PPC-10G Richtfunklink ausrichten
Zusammenbau der Elva-1 PPC-10G
Siklu-EH-500T
Elva-1 PPC-10G Richtfunklink ausrichten
Richtfunklink ausrichten
Elva-1-PPC 10G - Antennenträger
Elva-1 PPC-10G - Antennenstellplatz
Elva-1_PPC-10G
Elva-1 PPC Antenneninstallation

Status vor Projektstart

Zunächst war der Standort mit 500 Mbit/s durch die Siklu EH-600TX angebunden. Dieses Richtfunksystem arbeitet im lizenzfreien 60 GHz Bereich (V-Band). In diesem Bereich erreicht die Sauerstoffdämpfung ihr Maximum. Deshalb sind diese Systeme nur für Entfernungen bis 500 m geeignet.

Aufrüstung

Eine neue Abteilung in diesem Gebäude benötigt eine wesentlich höhere Datenrate. Die PPC-10G von Elva liefert nun 10 Gigabit/s. Die Siklu EH-600TX kann weiterhin als Redundanzsystem bestehen bleiben.

Um für weitere Umzüge vorbereitet zu sein, bleibt Richtfunk die optimale Technologie.

Weitere Informationen:


Richtfunkmastbau-4

Was tun, wenn keine direkte Sichtverbindung vorhanden ist?

Die Suche nach einem möglichen Standort für eine geplante Richtfunkstrecke ist leider negativ ausgefallen. Ein Richtfunkstandort benötigt essentiell eine freie Sichtverbindung zur Gegenstelle, aber auch mögliche Mietkosten müssen betrachtet werden. 

In der weiteren Planungsphase stand schlussendlich fest:

Ein neuer Antennenmast wird benötigt.

Der Mast

Um die optimale Masthöhe zu bestimmen, wurde vorab ein LOS-Test (line of sight) mittels Hubsteiger durchgeführt. Da die notwendige Antennenhöhe unter 10m liegt, ist keine Baugenehmigung für den Antennenträger nötig.

Für dieses Projekt haben wir uns für einen Mast aus 5 Fertigelementen entschieden, jedes Element ist 2m hoch und 0,6 x 0,6m in der Grundfläche breit. Die Gesamthöhe beträgt somit 10m. Im oberen Teilstück ist die Halterung für die spätere Richtfunkantenne angebracht.

Der große Vorteil bei diesem Masttyp ist die schnelle Montage, die gute Transportfähigkeit und das geringe Gewicht. Hinzu kommt das unschlagbare Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich zu alternativen Lösungen.

Der Mast ist durch seine Konstruktion sehr steif und somit bestens für Richtfunkinstallationen geeignet.

Das Fundament

Die Abmaße vom Fundament betragen 2,75m x 2,75m bei einer Höhe von 0,5m. Der Hersteller liefert dafür einen genauen Ausführungsplan , damit später alles passt.

Richtfunkmastbau-1
Richtfunkmastbau-4
Richtfunkmastbau-5
Richtfunkmastbau-3

Aviat-CTR-8300-Rifu-Link

Wir sind auch zwischen den Jahren aktiv!

Morgen wird unser letzter Link in diesem Jahr installiert. Er arbeitet im lizenzpflichtigen Frequenzbereich von 38 GHz und überbrückt eine Distanz von ca. 1km mit 100 Mbit/s.

Mit ihm wird eine Internetverbindung zu einem schlecht erschlossenen Campingplatz übertragen. Vorort ist eine sehr schlechte Mobilfunkversorgung vorhanden und kein ausreichender Internetanschluss möglich. Durch diesen Richtfunklink kann der Betreiber seinen Gästen ein leistungsfähiges WLAN-Netz anbieten.

Die Herrausforderung an diesem Projekt besteht darin, dass es keine direkte Sichtverbindung zwischen beiden Standorten gibt. Somit wird eine Repeaterstation benötigt. Diese nutzt als Aufbau eine Back-to-Back Antennenkonfiguration.

Die neue Aviat CTR-8300 Technik ersetzt einen vorhanden Richtfunklink von Alcatel-Lucent. Dieser war nach einem Blitzschlag defekt und kann Mangels Ersatzteilen nicht repariert werden.

Nach unserer Funkfeldberechnung für den bestehenden Link, kann mit den vorhandenen Antennengrößen keine leistungsfähige Richtfunkverbindung garantiert werden. Somit werden wir gleichzeitig die Antennengröße anpassen, damit die Ausfälle der Vergangenheit nicht wieder auftreten.

38 GHz - Flash
38 GHz Flansch
Antennenaufbau - Back-to-Back

Ceragon IP-20C PoE+
PoE+ Injector per Patchkabel verbunden

Was sind Repeaterstandorte?

Fehlt für eine Standortvernetzung mit Richtfunk die erforderliche Sichtverbindung, bringen sogenannte Repeaterstandorte die Lösung. Hierfür eignen sich besonders große Funktürme oder hohe Gebäude. An solchen Standorten sind oft Mietkosten zu zahlen.

Der grundsätzliche Aufbau einer Repeaterstation ist ziemlich einfach. Zu beiden Endstellen wird jeweils ein Richtfunklink aufgebaut. Beide Richtfunklinks werden mit einem Datenkabel verbunden.

Schematischer Aufbau eines Repeaterstandortes

Mit der richtigen Richtfunktechnik Mietkosten einsparen

Mit der Full-Outdoor-Richtfunk-Unit IP-20C von Ceragon können Sie teure Mietfläche an Fremdstandorten einsparen. Bei reinen Repeaterstandorten benötigten Sie keine weiteren Indoorkomponenten mehr. Ohne Technikstellplatz lassen sich so bis zu 1500€ pro Jahr an Mietkosten einsparen.

Ceragon IP-20C - Richtfunk in Gigabitgeschwindigkeit

Die IP-20C ist für jede verfügbare lizenzpflichtige Richtfunkfrequenz geeignet. Sie erreicht Datenraten von 1 Gbit/s in einem 28 MHz Kanal. Mit der einzigartigen Multi -Core Technologie setzt Ceragon einen neuen Standard in der Richtfunkübertragung.

Die wichtigsten Feature auf eine Blick:

  • Multi Core Architektur
  • 4×4 LoS MIMO
  • Header De-Duplication
  • Frame Cut-Through Support
  • Multi-Carrier ABC
  • Adaptive Coding Modulation (ACM)
  • Cross Polarization Interface Canceller (XPIC)
  • External Protection
  • ATPC
  • pay as-you-grow licensing concept
  • PoE+

Vorteile von PoE+

Die IP-20C unterstützt das PoE-Verfahren (Power over Ethernet). Damit erfolgt die Spannungsversorgung über ein normales RJ-45 Datenkabel. Gleichzeitig überträgt dieses Datenkabel auch die Nutzdaten. Die Versorgungsspannung wird über einen PoE+ Injektor eingespeist. Er ermöglicht die Nutzung von Ethernet Geräten mit erhöhter Leistungsaufnahme.

Zwischen PoE+ Injektor und IP-20C muss somit nur ein einzelnes Datenkabel verlegt werden. Zur besseren Wartung und günstigeren Aufbau der Richtfunkverbindung empfehlen wir die outdoorfähigen PoE+ Injektor Indoor zu montieren.

Weitere interessante Informationen finden Sie auf unser IP-20C Spezialseite.

IP-20C Repeaterstandort - PoE+
PoE+ Adapter
IP-20C Repeaterstandort - PoE+
Platzbedarf Indoor
IP-20C Repeaterstandort Antennenplatz
IP-20C auf der Plattform
IP-20C Repeaterstandort Antennenplatz
IP-20C am Mast

Elva-1 PPC-10G
Elva-1 PPC-10G

Am 08. September war es endlich soweit. TWS technologies installiert zusammen mit LanCologne den ersten 10 Gigabit Richtfunklink. Als Technik wird hierbei die PPC-10G von Elva-1 verwendet. Das System arbeitet im lizenzpflichtigen E-Band Spektrum mit einer Kanalbandbreite von 2000 MHz.

Erste Bilder vom Aufbau finden Sie auf der LanCologne Facebook Seite.

Bereits im April konnte TWS technologies das System auf Herz und Nieren testen. Selbst über 6 km konnte eine stabile Verbindung mit 10 Gbit/s erreicht werden. Kurz danach folgte unser Workshop mit Live-Demonstration für unsere Partner. Alle Fragen konnten dabei direkt mit dem Hersteller Elva-1 besprochen werden.


Elva-1 PPC-10G
Elva-1 PPC-10G

Am 06.04.2017 haben wir gemeinsam mit unserem Partner rf com Ltd. und ELVA-1 eine 10 Gigabit Verbindung über 1,1 km Länge in Betrieb genommen. Diese haben wir mit Kunden und Interessenten im Rahmen eines Workshops getestet. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Workshop-Teilnehmern für das zahlreiche Erscheinen und die regen Diskussionen herzlich bedanken. Die Resonanz spricht für eine baldige Wiederholung mit einem neuen Thema in der zweiten Jahreshälfte 2017.

Viel Spaß mit der Bildergalerie!

Elva-1 Workshop Impression
Elva-1 Workshop Impression
Elva-1 Workshop
Elva-1 Workshop
Elva-1 Workshop Impression
Elva-1 Workshop Impression

TWS-Logo-Icon

Genau diese Frage haben wir uns gestellt und können nun zusammen mit einem leistungsfähigen Finanzpartner flexible Leasing-Modelle mit Teilamortisation anbieten.

Vor jeder großen und kleinen Investition stellt sich die Frage: kaufen oder finanzieren? Mit unserem neuen Angebot fällt die Entscheidung vermutlich leichter. Zusammen mit unseren Servicemodellen und den fixen Leasingraten haben Sie die gleichbleibenden laufenden Kosten jederzeit im Blick.

Und das Beste folgt zum Schluss: Durch das Modell der Teilamortisation geht sämtliche Hardware und Infrastruktur am Ende der Laufzeit in Ihren Besitz über.

Sprechen Sie uns unverbindlich an, auch in bereits laufenden Projekten bieten wir die Leasingoption gerne nachträglich mit an.


Elva-1 PPC-10G
Elva-1 PPC-10G
Am 06.04.2017 ist es endlich soweit: Wir werden einen der ersten 10 Gigabit E-Band Links in Deutschland unter Realbedingungen aufbauen und gemeinsam in Form eines Workshops ausgiebig testen.
 
Unser Partner ELVA-1 wird uns hierbei tatkräftig vor Ort unterstützen, um den Link zwischen dem Fernmeldeturm in Velbert und unserem Veranstaltungsort in Betrieb zu nehmen.Als eines der weltweit ersten Richtfunksysteme ermöglicht die PPC-10G von ELVA-1 Punkt-zu-Punkt Verbindungen mit einer maximalen Bandbreite von 10 Gbit/s Ethernet.
Das All-Outdoor-System arbeitet im lizenzpflichtigen E-Band Spektrum mit einer Kanalbandbreite von 2.000 MHz.

Unser Workshop richtet sich ausschließlich an erfahrene Integratoren und ist somit eine ideale Gelegenheit zum Networking und Erfahrungsaustausch.

 

Die Teilnehmerplätze sind begrenzt, melden Sie sich bitte bis zum 31.03.2017 an:

 

office@tws-technologies.de

 

Die Teilnahme am Workshop ist für Sie kostenfrei.


TWS Richtfunk Link Budget Calculator

Haben Sie es schon bemerkt? Seit wenigen Tagen ist unsere neue Technologieseite zum Thema Richtfunk online. Wir gehen hier insbesondere auf die Vorteile sowie die Unterschiede zwischen den von uns angebotenen Lösungen ein.

Ab sofort können Sie auch selbst tätig werden: Mit unserem eigenentwickelten und herstellerübergreifenden Link-Budget-Calculator gewinnen Sie mit wenigen Klicks einen schnellen Überblick zu Ihrem Vernetzungsvorhaben.
Benötigen Sie zu Ihrer Planung das passende Angebot, erfolgt auf Wunsch ein direkter Export an unser Vertriebsteam.

Unser Angebot werden wir stetig erweitern, aktuell sind Geräte unserer Partner Aviat, Ceragon und Siklu implementiert.


Elva-1 PPC-10G
Elva-1 PPC-10G

10 Gigabit ohne Glasfaser übertragen? Na sicher doch!

Als eines der weltweit ersten Richtfunksysteme ermöglicht die PPC-10G von ELVA-1 Punkt-zu-Punkt Verbindungen mit einer maximalen Bandbreite von 10 Gbit/s Ethernet.

Erfahren Sie mehr auf unserer neuen Produktseite: ELVA-1 PPC-10G


Siklu Etherhaul-5500FX
Siklu Etherhaul-5500FX

Die Zeiten, in denen Richtfunk als Flaschenhals im Netzwerk angesehen wurde, sind längst vorbei. Siklu geht mit der neuen EtherHaul Eh-5500FD den nächsten Schritt und ermöglicht die drahtlose Übertragung von 5 Gigabit Ethernet. Das bewährte Design ist nun erstmals mit einer 10G (SFP+) Schnittstelle ausgestattet und ist problemlos in Deutschland und vielen weiteren EU-Ländern mit einer Kanalbandbreite von 1250 MHz einsetzbar.

Erfahren Sie mehr auf unserer neuen Produktseite: Siklu EtherHaul EH-5500FD

Lieferbar sind die Systeme Ende 2016.


European-Utility-Week

Mit mehr als 12.000 Besuchern und 600 Ausstellern ist die European Utility Week eine der größten IT-Fachmessen, die sich speziell an Energieversorger und Stadtwerke richtet. Mit besonderem Augenmerk auf IT-Sicherheit und IP/MPLS Funktionen im Richtfunkbereich ist unser Partner Aviat Networks auf der diesjährigen Messe vertreten.

Nutzen Sie die Chance und lernen Sie Aviat Networks und deren Produkte vom 15.11. – 17.11.2016 in Barcelona kennen.
www.european-utility-week.com

Für individuelle Gesprächstermine und kostenlose Eintrittskarten kontaktieren Sie bitte uns:
office@tws-technologies.de


Logo Aviat Networks
Logo Aviat Networks

Der US-amerikanische Hersteller Aviat Networks ist seit 1944 am Markt und derzeit einer der größten Richtfunkspezialisten im Bereich 6-80 GHz. Seit 2013 konnten wir zusammen mit Aviat Networks erfolgreich Projekte im Low-Latency Bereich verwirklichen und freuen uns, nun diese Partnerschaft zu erweitern. Ab sofort ist die neue CTR-Plattform mit integriertem L3 Router exklusiv in Deutschland bei uns erhältlich.

Als zentraler Distributor bieten wir zusätzlich interessante Vertriebsmodelle für Wiederverkäufer und VARs an.

Weitere Informationen sowie Datenblätter finden Sie auf unserer neuen Produktseite: www.tws-technologies.de/produkte/aviat-networks/


7. Hessischer Breitbandgipfel
7. Hessischer Breitbandgipfel

7. Hessischer Breitbandgipfel 2016 in Frankfurt am Main

Der von der Geschäftsstelle Breitband bei der Hessen Trade & Invest konzipierte und organisierte Hessische Breitbandgipfel findet in diesem Jahr bereits zum 7. Mal statt. Auch wir von TWS technologies sind mit einem Messestand vor Ort und präsentieren die neuste Richtfunksystemtechnik der Hersteller Ceragon und Siklu.

Die Teilnahme ist kostenlos, melden Sie sich noch heute an: www.bit.ly/1PJnOEU

Wünschen Sie einen persönlichen Termin mit unserem Messeteam?
Wir freuen uns auf Ihre Anfragen an info@tws-technologies.de


Siklu EH-500TX
Siklu EH-500TX

Bereits Anfang Mai haben wir zwei Firmenstandorte eines Geschäftskunden mit V-Band vernetzt. Die Funkverbindung mit 60 GHz war innerhalb einer Woche nach der Bestellung des Neukunden einsatzbereit. Möglich wurde dies durch den flexiblen Einsatz unserer Mitarbeiter, die Lagerhaltung von Siklu Hardware und des freien Lizenzbereichs von 60 GHz.

Somit konnten wir das Kundennetzwerk in kürzester Zeit zum neuen Telemarketing Standort erweitern, für die Voice over IP Telefonie stehen ab sofort 500 Mbit/s zu Verfügung.

Details zu den Produkten finden Sie hier.


Ceragon Fibeair IP-20E
Ceragon Fibeair IP-20E

Der israelische Richtfunkspezialist Ceragon Networks hat, wie von uns Ende 2015 angekündigt, die neue Revision der IP-20E offiziell released. Das All-Outdoor E-Band System erreicht Bandbreiten bis 5 Gbit/s im 2+0 XPIC Aufbau.

Weitere Informationen und das neue Datenblatt finden Sie hier: Ceragon.


Logo Siklu
Logo Siklu

Die neue Software für die Siklu Geräte 1200F/FX, EH-1200TX and EH-600T/TL ist ab sofort erhältlich.

Das Update enthält:

  • Neuer Smart Pipe Modus mit LAG/LACP Integration
  • HTTP basierter Software Upload direkt im GUI (FTP Upload entfällt)
  • RADIUS Anpassungen
  • Alarm Propagation Feature standardmäßig freigeschaltet (kostenpflichtige Lizenz entfällt)
  • Allgemeines Bug Fixing (siehe Release Notes)

Service-ohne-Limit
Service-ohne-Limit

Um die hohe Verfügbarkeit einer Richtfunkverbindung zu gewährleisten, sind im Fehlerfall eine schnelle Problemanalyse und Instandsetzung der Verbindung erforderlich. TWS technologies bietet Ihnen hierzu umfangreiche und individuelle Wartungsverträge an. Unsere Servicetechniker sind an 365 Tagen im Jahr erreichbar und bei jedem Wetter für Sie unterwegs.

In der Bildergalerie haben wir einige Highlights aus 2015 für Sie zusammengestellt.

Service-ohne-Limit 2015
Service-ohne-Limit 2015
Service-ohne-Limit 2015
Service-ohne-Limit 2015
Service-ohne-Limit 2015
Service-ohne-Limit 2015
Service-ohne-Limit 2015
Service-ohne-Limit 2015
Service-ohne-Limit 2015
Service-ohne-Limit 2015

Ceragon Fibeair IP-20E
Ceragon Fibeair IP-20E

Das neue Hardware- Release des etablierten E-Band Systems wird ab Mitte Q1/2016 bei uns erhältlich sein. Im Vergleich zum Vorgänger zeichnet sich die neue IP-20E vor allem durch mehr Flexibilität, höhere Bandbreiten sowie eine kompaktere Bauform aus.

Highlights:

Ceragon IP-20E R2

    • Lizenzpflichtiges E-Band System
    • Typische Reichweiten bis 3000 m
    • Maximale Datenrate 2,5 Gbit/s (1+0)
    • XPIC 2+0 Betrieb mit 5 Gbit/s möglich
    • 1+1 Unterstützung für maximale Redundanz
    • Unterstützte Kanalbandbreiten 62.5 MHz, 125 MHz, 250 MHz, 500 MHz
    • Optionale Flat Panel Antenne für möglichst unauffällige Installationen

Siklu Training 2015
Siklu Training 2015

Am 03.12.2015 haben Mitarbeiter der TWS technologies und der TWS Groep (NL) erfolgreich an einem Siklu Training teilgenommen. Das Training beinhaltete unter anderem Funkfeldplanung, Konfiguration sowie die Installation der Systemtechnik. Hierbei wurde insbesondere auf die Besonderheiten bei der Ausrichtung von Antennen in Hohen Frequenzen eingegangen.

Wünschen Sie einen Workshop zum Thema Siklu?

Nutzen Sie unser Knowhow und kontaktieren Sie uns: info@tws-technologies.de

Siklu Training 2015 - Präsentation
Siklu Training 2015 - Testaufbau

Logo Siklu
Logo Siklu

Produkte des israelischen Herstellers Siklu sind ab sofort bei TWS technologies erhältlich. Die Punkt-zu-Punkt Richtfunksysteme ergänzen unser Portfolio im Bereich 60 GHz (V-Band) sowie 70/80 GHz (E-Band) und eignen sich ideal, um den steigenden Bandbreitenbedarf zu bedienen.

Highlights

Etherhaul 600T

  • Lizenzfrei in Deutschland und vielen weiteren Ländern einsetzbar
  • Datenrate 1.000 Mbit/s aggregiert
  • Adaptive Modulation
  • Minimale Leistungsaufnahme (PoE+)
  • Reichweite bis 700 m
  • Optionale AES Verschlüsselung
  • PoE Out Feature zur Versorgung externer Hardware (z.B.Überwachungskameras)
Siklu EH-600TX
Siklu EH-600T

Etherhaul 1200FX/2200FX

    • Lizenzpflichtig
    • Bandbreiten bis 2 Gbit/s vollduplex
    • Adaptive Modulation
    • Minimale Leistungsaufnahme (PoE+)
    • Reichweite bis 3000 m
    • Optionale AES Verschlüsselung
Siklu Etherhaul-5500FX
Siklu EH-2200 FX