Projekte

Auf dieser Seite zeigen wir beispielhaft einige Projekte von TWS technologies.

Mobilfunkprojekte

  • LTE Rollout
  • Erweiterung einer Inhouseversorgung
  • Neubau einer Inhouseversorgung
  • Planung einer Diensterweiterung im Mobilfunk

Falls Sie Fragen zu einem Projekt haben, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular oder kontaktieren Sie uns per Telefon oder E-Mail.

Standortvernetzung - Low Latency

Projektbeschreibung

Unser Kunde wünscht eine Datenverbindung zwischen zwei Standorten in Europa die über 770 km entfernt liegen. Hauptaugenmerk liegt auf einer möglichst geringen Latenz. Die Projektrealisierung soll in nur 4 Monaten erfolgen.

Herausforderung / Lösung

Richtfunkverbindungen mit spezieller Hardware für Low Latency sind hierfür die erste Wahl. Je nach geografischen Gegebenheiten wird versucht lange Funkfelder zu realisieren und dabei auf möglichst direkter Luftlinie zwischen beiden Standorten zu bleiben.

Startpunkt bildete die Funkfeldplanung und Standortsuche. Nach jeweiliger Begehung der möglichen Standorte stand fest, dass Richtfunklinks an 14 verschiedenen Standorten installiert werden müssen. Die einzelnen Links sind zwischen 14 und 75 km lang, dementsprechend werden Antennen zwischen 60 cm und 2,4 m Größe benötigt.

Nach der Planungs- und Vorbereitungsphase blieben für die Bauphase nur noch 2 Monate übrig. An einigen Türmen müssen die großen 1,8m bzw. 2,4m Antennen in Höhen bis zu 160 m installiert werden. Für den Montageplatz mussten teilweise 1,7 t Stahl montiert werden.

Um diesen engen Zeitplan einzuhalten, ist eine genaue Planung von Logistik, Teamstärke und Ausrüstung erforderlich. Nur mit einem sehr gut eingespielten und erfahrenem Tem ist dies möglich.

Zusammenfassung

  • Vernetzung über 770 km auf möglichst direktem Weg (Low Latency)
  • 14 Standorte
  • 15 - 74 km Funkfeldlängen
  • 60 cm bis 2,4 m Antennen
  • Installationshöhen bis 160 m Höhe
  • Projektzeit: 4 Monate
  • reine Bauzeit: 2 Monate
  • pünktliche Übergabe an den Kunden
Projekt-Low-Latency
2,4 m Richtfunkantenne
Projekt-Low-Latency
Schrägaufzug
Projekt-Low-Latency
Blick aus 160 m Höhe
Projekt-Low-Latency
1,8 m Richtfunkantenne mit Stahlunterkonstruktion

Haben Sie auch eine Herausforderung für uns ?

Wünschen Sie weitere Informationen zu einem Projekt?

+49 2051 - 60 90 790

Standortvernetzung im Gewerbegebiet

Projektbeschreibung

Unser Kunde hat sich ein neues Gebäude angemietet. Dort existiert kein brauchbarer Internetanschluss. Der Standort soll innerhalb von 2 Wochen per Funk an dem Hauptstandort angebunden werden.

Herausforderung / Lösung

Aufgrund des engen Zeitplans kommt nur ein lizenzfreies Richtfunksystem in Betracht.

Die Wahl fiel auf Siklu EH-600T. Diese Technik bietet bis zu 1000 Mbit/s Bandbreite und ist gerade für sehr kurze Funkfelder ideal.

Beide Gebäude haben Flachdächer, somit kann als Infrastruktur einfach und schnell jeweils ein Flächenständer montiert werden. Diese haben den Vorteil dass sie jeder Zeit wieder restlos entfernt werden können. Sie sind für diese Antennengröße stabil genug und beschädigen nicht die Dachhaut.

Zusammenfassung

  • Funkfeldberechnung
  • Aufbau der Infrastruktur
  • Auswahl und Bestellung der Hardware
  • Installation und Inbetriebnahme
Antenne Standort A (Siklu-EH-600T)
Antenne Standort B (Siklu-EH-600T)

Demontage von 2,4 m Richtfunkantennen

Projektbeschreibung

Unser Kunde benötigt seine Richtfunkstrecke nicht mehr. Wegen kontinuierlich anfallender Mietkosten muss die komplette Infrastruktur zurückgebaut werden. Alle Antennen (0,6m - 2,4 m) sollen eingelagert und bis dann im nächsten Projekt wiederverwendet werden.

Herausforderung / Lösung

Durch die geplante Wiederverwendung müssen die Antennen ohne Beschädigungen abgebaut werden. Um zusätzlich Kosten zu sparen wird unser hauseigener mobiler Kran zum Einsatz kommen.

Der Rückbau der restlichen Infrastruktur wie IF-Kabel und Technikschrank muss ebenso erfolgen. Zum Abschluss muss eine Abnahme mit dem Eigentümer erfolgen, um den Mietvertrag beenden zu können.

Zusammenfassung

  • Rückbau von 13 Standorten
  • Rückbau aller Kabelwege und fachgerechtes Schließen aller Brandschutzdurchführungen
  • Abnahme mit Eigentümer
  • Abtransport und Einlagerung aller Antennen (60cm bis 2,4m )
  • Übergabe einer Inventarliste an den Kunden
Projekt Rückbau
Montage - Mobiler Kran
Richtfunk Rückbau
2 m - Antenne abbauen
Projekt Rückbau
Stahldemontage
Projekt Rückbau
Abtransport der Antennen und Stahlkomponenten

Montagen von starren Hohlleitern

Projektbeschreibung

Wird die Antenne an schwer zugänglichen Orten montiert, verwendet man oft eine abgesetzte ODU um den Wartungsaufwand im Fehlerfall zu minimieren. Die Antenne wird dabei mit einem auf die Sendefrequenz abgestimmten Hohlleiter verbunden. Ab einer Länge von ca. 0,9 m werden hierbei starre Hohlleiter eingesetzt.

Herausforderung / Lösung

Da die Antennen an schwer zugänglichen Stellen montiert ist, sind Industriekletterer oder Hubsteigern für die Montage der Hohlleiter notwendig.

Die Montage muss sehr präzise und genau erfolgen. Nur so kann die störungsfreie Weiterleitung des Radiosignals von der Outdoorunit zu Antenne mit möglichst geringer Dämpfung gewährleistet werden.

Der Hohlleiter muss zu dem wetterfest montiert werden, um spätere Beschädigungen auszuschließen.

Zusammenfassung

  • Ermittlung und Beschaffung der notwendigen Komponenten nach Vorgabe der Radiofrequenz
  • individuelle Anfertigung eines starren Hohlleiters an den jeweiligen Standort
  • Ausbau der Kabelwege und stabile und sichere Befestigung der Hohlleiter
Projekt Hohlleitermontage
Hohlleiter ist fertig gebördelt und der Armaturenkopf kann monntiert werden
Projekt Hohlleitermontage
Abschluss der Armaturmontage

TWS technologies GmbH

Die TWS technologies GmbH bietet Ihnen Kompetenz für Ihr Richtfunk- oder Mobilfunkprojekt. Sie möchten zwei Standorte mit Funk verbinden? Oder Sie sind auf der Suche nach einer Alternative zu einer teuren Festnetzanbindung? Dann ist die TWS technologies Ihr Ansprechpartner, um passende Lösungen für Ihr Netzwerk zu realisieren.

Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne schriftliche Genehmigung übernommen werden.

Kontakt

TWS technologies GmbH
Am Lindenkamp 21
D-42549 Velbert
Tel. +49 2051 6090 790
Fax. +49 2051 6090 794
E-Mail info@tws-technologies.de