Kategorie: TWS

Alles rund um TWS-technologies GmbH.

Eigenbetrieb Schul- und Gebäudemanagement (ESG)

Enterprise

Öffentliche Verwaltung

DE - Rheinland Pfalz

Der Kreis Ahrweiler ist als Schulträger für 13 Schulen aller Schulformen verantwortlich, die über das Kreisgebiet verteilt angesiedelt sind. Aufgrund deren Lage bestand an den Schulstandorten eine mangelnde Interversorgung und eine Verbesserung durch einen möglichen Breitbandanschluss ließ sich nicht umsetzen. Verstärkt durch die Coronapandemie wuchs der Bedarf an hohen Übertragungskapazitäten durch den durchgeführten Fernunterricht. Diese Anforderungen waren mit den gegebenen Rahmenbedingungen nicht umsetzbar.

Im März 2020 wurde TWS technologies GmbH mit einer Machbarkeitstudie für die Vernetzung der Schulen beauftragt. Diese Studie konnte zeigen, dass alle gewünschten Schulen mit der notwendigen Bandbreite über Richtfunk angebunden werden können.

Projektbeschreibung:

Die Schulstandorte sollen von einem zentralen Punkt mit Internet versorgt werden. Die Datenrate liegt je nach Schulgröße zwischen 1 und 3 GBit/s.

Die Schulen werden aufgrund der geologischen Lage in drei Cluster unterteilt.

Der Aufbau soll direkt nach der offiziellen Ausschreibung im Sommer 2021 erfolgen.

Internetversorgung über Richtfunk im Kreis Ahrweiler
Internetversorgung über Richtfunk

Produkt:

Zur Richtfunkvernetzung wird die WTM-4800 Platform von Aviat Networks eingesetzt. Die WTM-4800 ist ein Full-Outdoor Richtfunksystem im lizenzpflichtigen 80 GHz Bereich (E-Band). Es ermöglicht Datenraten bis zu 10 GBit/s.

Ab einer Entfernung von 3 km muss mit einem Multiband System gearbeitet werden. Dies ist notwendig um die erforderliche Verfügbarkeit von 99.995% der Datenverbindung einzuhalten. Dazu wird ein 18 GHz Backup-Link hinzugefügt. Dieser Backup-Link kann bei starkem Regen die Mindestbandbreite von 500 MBit/s garantieren.

Für diese Richtfunklinks wird eine Multiband-Antenne in Kombination mit einer Multibandversion aus der WTM 4800 Serie verwendet. Die Antenne kann beide Frequenzbereiche gleichzeitig abdecken. Rein optisch unterscheidet sich diese Kombination nicht von der normalen E-Band Version. Dies ist sehr praktisch um Mietkosten und Montageplatz an Fremdstationen zu sparen.

Alle Strecken sind mit einer AES-Verschlüsselung im Funkkanal abgesichert.

Herausforderung / Lösung:

Kurz vor dem geplanten Aufbau ereignete sich die Flutkatastrophe im Juli 2021. Das Hochwasser zerstörte an 5 Schulen die komplette Infrastruktur. Der Schulbetrieb wurde teilweise auf andere Standorte verlagert werden. Somit musste kurzfristig umgeplant werden. Neue Strecke kamen hinzu, andere wurden verschoben.

Richtfunkverbindungen sind für solche Fälle besonders gut geeignet. Sie sind innerhalb von wenigen Tagen installiert. Sie benötigen lediglich eine Sichtverbindung zwischen beiden Endstellen und eine Spannungsversorgung.

Internetzugang

In einem Cluster gab es keinen vorhandenen Einspeisepunkt. Nach einer Standortsuche haben wir uns für den Fernmeldeturm in Linz entschieden. Wir haben die notwendigen Miet- und Nutzungsverträge mit dem Betreiber abgeschlossen. Notwendigen Stahlanbaute wurden konstruiert, produziert und montiert. Ein Glasfaser-Internet Anschluss wurde installiert.

Umlenkpunkte

Einige Schulen haben keine direkte Sichtverbindung zum Einspeisepunkt. Die Versorgung dieser Schulen erfolgt über Umlenkpunkte im Stadtgebiet.

Frequenzanträge und Kosten

Alle Strecken arbeiten im lizenzpflichtigen E-Band. Dafür muss bei der Bundesnetzagentur ein Frequenzantrag zur Nutzung gestellt werden. In diesem Antrag müssen Standortdaten, Sendeparameter, Gerätetyp, Antennengröße, berechnete Verfügbarkeit uvm. angegeben werden. Um alle Daten zu ermitteln, führen wir vorab immer eine Funkfeldberechnung mit einer Spezialsoftware durch.

Die Bundesnetzagentur prüft, ob die gewünschte Frequenz zwischen den beiden Standorten mit den gewünschten Parametern genutzt werden kann und erteilt dann die Frequenzzuteilung.

Mit diesem offiziellen Dokument darf man die Sendefrequenz exklusiv nutzen. Die Zuteilung gilt für maximal 10 Jahre.

Die Kosten für die Nutzung wird anhand einer aufwendigen Formel durch die Bundesnetzagentur festgelegt. Sie liegt beispielsweise für ein 80GHz Link mit 10Gbit/s und einer Laufzeit von 10 Jahren bei 1600€.

Bilder nach dem Aufbau

Zusammenfassung

Installation von 10 Richfunkverbindungen der Aviat WTM-4800 Platform.

  • 6 x 2.5 GBit/s
  • 1 x 5 GBit/s
  • 1 x 10 GBit/s
  • 2 x Multi-Band (10 GBit/s u. 5 GBit/s)

Weitere Dienstleistungen:

  • Machbarkeitsstudie
  • LOS-Tests (Line of Sight)
  • Frequenzanträge stellen und mit Bundesnetzagentur abstimmen
  • Stahlkonstruktion planen und eine Statik dafür erstellen
  • Stahlmontage
  • Bereitstellung des Internetanschlusses in Linz via Glasfaser
  • RFC2544 Abnahmemessungen
  • Next-Business Day Service

Hochwasser Deutschland - Aktion Deutschland Hilft

Online Spende für Hochwasserhilfe

Die Hochwasserkatastrophe vom 14. / 15.7.2021 hat unfassbare Schäden und Schicksalsschläge hinterlassen. Auch einige Mitarbeiter von uns aus den betroffenen Regionen, sind indirekt oder direkt betroffen. Die Bilder in den Medien zeigen immer nur einen kleinen Teil dieses Unglücks. Selbst nach direkter Hilfe vor Ort, können wir dieses Ausmaß an Zerstörung immer noch nicht begreifen. Die großartige Nachbarschaftshilfe nach dem Unglück ist ein großer Lichtblick.

Nun sind aber weitere Unterstützungen notwendig.

TWS technologies GmbH unterstützt die "Aktion Deutschland Hilft - Hochwasser Deutschland" mit einer Spende.

"Aktion Deutschland Hilft leistet den betroffenen Menschen der Hochwasserkatastrophe Nothilfe. Gemeinsam helfen wir Familien, die ihr Zuhause in den Fluten verloren haben."

Externer Link zur Online Spende

Bitte spenden Sie auch.

Online Spende für Hochwasserhilfe

Richtfunkmastbau-4

Was tun, wenn keine direkte Sichtverbindung vorhanden ist?

Die Suche nach einem möglichen Standort für eine geplante Richtfunkstrecke ist leider negativ ausgefallen. Ein Richtfunkstandort benötigt essentiell eine freie Sichtverbindung zur Gegenstelle, aber auch mögliche Mietkosten müssen betrachtet werden. 

In der weiteren Planungsphase stand schlussendlich fest:

Ein neuer Antennenmast wird benötigt.

Der Mast

Um die optimale Masthöhe zu bestimmen, wurde vorab ein LOS-Test (line of sight) mittels Hubsteiger durchgeführt. Da die notwendige Antennenhöhe unter 10m liegt, ist keine Baugenehmigung für den Antennenträger nötig.

Für dieses Projekt haben wir uns für einen Mast aus 5 Fertigelementen entschieden, jedes Element ist 2m hoch und 0,6 x 0,6m in der Grundfläche breit. Die Gesamthöhe beträgt somit 10m. Im oberen Teilstück ist die Halterung für die spätere Richtfunkantenne angebracht.

Der große Vorteil bei diesem Masttyp ist die schnelle Montage, die gute Transportfähigkeit und das geringe Gewicht. Hinzu kommt das unschlagbare Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich zu alternativen Lösungen.

Der Mast ist durch seine Konstruktion sehr steif und somit bestens für Richtfunkinstallationen geeignet.

Das Fundament

Die Abmaße vom Fundament betragen 2,75m x 2,75m bei einer Höhe von 0,5m. Der Hersteller liefert dafür einen genauen Ausführungsplan , damit später alles passt.

Richtfunkmastbau-1
Richtfunkmastbau-4
Richtfunkmastbau-5
Richtfunkmastbau-3

Elva-1 PPC-10G
Elva-1 PPC-10G

Am 08. September war es endlich soweit. TWS technologies installiert zusammen mit LanCologne den ersten 10 Gigabit Richtfunklink. Als Technik wird hierbei die PPC-10G von Elva-1 verwendet. Das System arbeitet im lizenzpflichtigen E-Band Spektrum mit einer Kanalbandbreite von 2000 MHz.

Erste Bilder vom Aufbau finden Sie auf der LanCologne Facebook Seite.

Bereits im April konnte TWS technologies das System auf Herz und Nieren testen. Selbst über 6 km konnte eine stabile Verbindung mit 10 Gbit/s erreicht werden. Kurz danach folgte unser Workshop mit Live-Demonstration für unsere Partner. Alle Fragen konnten dabei direkt mit dem Hersteller Elva-1 besprochen werden.

Umzug TWS 2017
Umzug TWS 2017

TWS technologies wächst weiter!

Endlich ist es soweit. Am 01.08.2017 beziehen wir unser neues Büro. 

Die neue Anschrift lautet: 

Am Lindenkamp 21 
42549 Velbert 

Bitte beachten Sie während der Umzugszeit unsere eingeschränkte Erreichbarkeit. Unser Servicetelefon für die Meldung von Störung ist von diesen Einschränkungen nicht betroffen.

Elva-1 PPC-10G
Elva-1 PPC-10G

Am 06.04.2017 haben wir gemeinsam mit unserem Partner rf com Ltd. und ELVA-1 eine 10 Gigabit Verbindung über 1,1 km Länge in Betrieb genommen. Diese haben wir mit Kunden und Interessenten im Rahmen eines Workshops getestet. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Workshop-Teilnehmern für das zahlreiche Erscheinen und die regen Diskussionen herzlich bedanken. Die Resonanz spricht für eine baldige Wiederholung mit einem neuen Thema in der zweiten Jahreshälfte 2017.

Viel Spaß mit der Bildergalerie!

Elva-1 Workshop Impression
Elva-1 Workshop Impression
Elva-1 Workshop
Elva-1 Workshop
Elva-1 Workshop Impression
Elva-1 Workshop Impression

Siklu Etherhaul-5500FX
Siklu Etherhaul-5500FX

Die Zeiten, in denen Richtfunk als Flaschenhals im Netzwerk angesehen wurde, sind längst vorbei. Siklu geht mit der neuen EtherHaul Eh-5500FD den nächsten Schritt und ermöglicht die drahtlose Übertragung von 5 Gigabit Ethernet. Das bewährte Design ist nun erstmals mit einer 10G (SFP+) Schnittstelle ausgestattet und ist problemlos in Deutschland und vielen weiteren EU-Ländern mit einer Kanalbandbreite von 1250 MHz einsetzbar.

Erfahren Sie mehr auf unserer neuen Produktseite: Siklu EtherHaul EH-5500FD

Lieferbar sind die Systeme Ende 2016.

European-Utility-Week

Mit mehr als 12.000 Besuchern und 600 Ausstellern ist die European Utility Week eine der größten IT-Fachmessen, die sich speziell an Energieversorger und Stadtwerke richtet. Mit besonderem Augenmerk auf IT-Sicherheit und IP/MPLS Funktionen im Richtfunkbereich ist unser Partner Aviat Networks auf der diesjährigen Messe vertreten.

Nutzen Sie die Chance und lernen Sie Aviat Networks und deren Produkte vom 15.11. – 17.11.2016 in Barcelona kennen.
www.european-utility-week.com

Für individuelle Gesprächstermine und kostenlose Eintrittskarten kontaktieren Sie bitte uns:
office@tws-technologies.de

Logo Aviat Networks
Logo Aviat Networks

Der US-amerikanische Hersteller Aviat Networks ist seit 1944 am Markt und derzeit einer der größten Richtfunkspezialisten im Bereich 6-80 GHz. Seit 2013 konnten wir zusammen mit Aviat Networks erfolgreich Projekte im Low-Latency Bereich verwirklichen und freuen uns, nun diese Partnerschaft zu erweitern. Ab sofort ist die neue CTR-Plattform mit integriertem L3 Router exklusiv in Deutschland bei uns erhältlich.

Als zentraler Distributor bieten wir zusätzlich interessante Vertriebsmodelle für Wiederverkäufer und VARs an.

Weitere Informationen sowie Datenblätter finden Sie auf unserer neuen Produktseite: Aviat Networks

Siklu EH-500TX
Siklu EH-500TX

Bereits Anfang Mai haben wir zwei Firmenstandorte eines Geschäftskunden mit V-Band vernetzt. Die Funkverbindung mit 60 GHz war innerhalb einer Woche nach der Bestellung des Neukunden einsatzbereit. Möglich wurde dies durch den flexiblen Einsatz unserer Mitarbeiter, die Lagerhaltung von Siklu Hardware und des freien Lizenzbereichs von 60 GHz.

Somit konnten wir das Kundennetzwerk in kürzester Zeit zum neuen Telemarketing Standort erweitern, für die Voice over IP Telefonie stehen ab sofort 500 Mbit/s zu Verfügung.

Details zu den Produkten finden Sie auf der Siklu Produktseite.

Ceragon Fibeair IP-20E
Ceragon Fibeair IP-20E

Der israelische Richtfunkspezialist Ceragon Networks hat, wie von uns Ende 2015 angekündigt, die neue Revision der IP-20E offiziell released. Das All-Outdoor E-Band System erreicht Bandbreiten bis 5 Gbit/s im 2+0 XPIC Aufbau.

Weitere Informationen und das neue Datenblatt finden Sie hier: Ceragon.

Logo Siklu
Logo Siklu

Die neue Software für die Siklu Geräte 1200F/FX, EH-1200TX and EH-600T/TL ist ab sofort erhältlich.

Das Update enthält:

  • Neuer Smart Pipe Modus mit LAG/LACP Integration
  • HTTP basierter Software Upload direkt im GUI (FTP Upload entfällt)
  • RADIUS Anpassungen
  • Alarm Propagation Feature standardmäßig freigeschaltet (kostenpflichtige Lizenz entfällt)
  • Allgemeines Bug Fixing (siehe Release Notes)

Service-ohne-Limit
Service-ohne-Limit

Um die hohe Verfügbarkeit einer Richtfunkverbindung zu gewährleisten, sind im Fehlerfall eine schnelle Problemanalyse und Instandsetzung der Verbindung erforderlich. TWS technologies bietet Ihnen hierzu umfangreiche und individuelle Wartungsverträge an. Unsere Servicetechniker sind an 365 Tagen im Jahr erreichbar und bei jedem Wetter für Sie unterwegs.

In der Bildergalerie haben wir einige Highlights aus 2015 für Sie zusammengestellt.

Service-ohne-Limit 2015
Service-ohne-Limit 2015
Service-ohne-Limit 2015
Service-ohne-Limit 2015
Service-ohne-Limit 2015
Service-ohne-Limit 2015
Service-ohne-Limit 2015
Service-ohne-Limit 2015
Service-ohne-Limit 2015
Service-ohne-Limit 2015

Rettungsübung 2015
Rettungsübung 2015

Wie jedes Jahr haben unsere Servicetechniker die jährliche Rettungsübung nach DGUV-R 112-198 und DGUV-R 199 durchgeführt. Bei schönstem Wetter wurde die Übung unter Realbedingung an einem Funkturm durchgeführt.

Sind Sie an Schulungsleistungen interessiert? Kontaktieren Sie unseren Trainer und Sachkundigen Detlev Hinz.

Unser Angebot umfasst unteranderem:
• Sachkundigen Prüfung der Persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz ( PSAgA)
• Erstunterweisung nach den DGUV-R 112-198 und GUV-R 199 der BG
• Jährliche Auffrischung der Unterweisung nach den DGUV-R 112-198 und GUV-R 199
• Sachkundigen Prüfung und Instandsetzung des Rettungsgeräts RG 10– Hub

Weitere Informationen finden Sie in unserer Rubrik: Fortbildung.

Rettungsübung 2015
Rettungsübung
Rettungsübung 2015
Rettungsübung 2015
Rettungsübung 2015

Ceragon Fibeair IP-20E
Ceragon Fibeair IP-20E

Das neue Hardware- Release des etablierten E-Band Systems wird ab Mitte Q1/2016 bei uns erhältlich sein. Im Vergleich zum Vorgänger zeichnet sich die neue IP-20E vor allem durch mehr Flexibilität, höhere Bandbreiten sowie eine kompaktere Bauform aus.

Highlights:

Ceragon IP-20E R2

    • Lizenzpflichtiges E-Band System
    • Typische Reichweiten bis 3000 m
    • Maximale Datenrate 2,5 Gbit/s (1+0)
    • XPIC 2+0 Betrieb mit 5 Gbit/s möglich
    • 1+1 Unterstützung für maximale Redundanz
    • Unterstützte Kanalbandbreiten 62.5 MHz, 125 MHz, 250 MHz, 500 MHz
    • Optionale Flat Panel Antenne für möglichst unauffällige Installationen

Siklu Training 2015
Siklu Training 2015

Am 03.12.2015 haben Mitarbeiter der TWS technologies und der TWS Groep (NL) erfolgreich an einem Siklu Training teilgenommen. Das Training beinhaltete unter anderem Funkfeldplanung, Konfiguration sowie die Installation der Systemtechnik. Hierbei wurde insbesondere auf die Besonderheiten bei der Ausrichtung von Antennen in Hohen Frequenzen eingegangen.

Wünschen Sie einen Workshop zum Thema Siklu?

Nutzen Sie unser Knowhow und kontaktieren Sie uns: info@tws-technologies.de

Weitere Produktinfos auf unserer Richtfunkproduktseite.

Siklu Training 2015 - Präsentation
Siklu Training 2015 - Testaufbau